Mesotherapie

 

 

 

 

Beim noch recht jungen Verfahren der Mesotherapie werden mit feinen kurzen Nadeln oder einer sogenannten Mesotherapiepistole individuell zusammengestellte Wirkstoffe und Medikamente in die Haut im zu behandelnden Bereich injiziert.

Diese minimalinvasive Methode verbindet die Grundlagen der Akupunktur, der Neuraltherapie, der Arzneitherapie und nutzt das Prinzip der Reflexzonen. Dadurch wirkt sie besonders schonend und wird bei verschiedenen akuten und chronischen Erkrankungen sowie in der ästhetischen Medizin eingesetzt.

 

 

 

 

 

Wirkweise

 

Der Wirkung der Mesotherapie liegt in der gezielten lokalen Anwendung von bestimmten Wirkstoffen und der physikalischen Effekte der Nadelstiche. Die Mikroinjektionen werden in bestimmte Akupunktur- und Reaktionspunkte gesetzt, so entsteht ein Depot der Wirkstoffe, das kontinuierlich abgegeben wird. Zum Einsatz kommen dabei eine Vielzahl von Vitaminen, Arzneimitteln, homöopatischer und pflanzlicher Mittel, die sich gegenseitig verstärken und ergänzen. Durch die potenzierende Wirkung und die nur lokale Anwendung sind die verwendeten Wirkstoffmengen gering. Die Immunzellen der Haut werden stimuliert und aktiveiere die Abwehrkräfte.

 

Durch die Anregung der Mikrozirkulation und Diffusionsprozesse gelangen die Substanzen unmittelbar in den erkrankten Bereich und in tiefer gelegene Strukturen, wie Muskeln und Gelenke, aber kaum in den Blutkreislauf. Das macht die Mesotherapie besonders schonend, da der Organismus nicht unnötig belastet wird.

 

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier:

 

 

 

 

 

Dr. med. Martina Herzog

Ärztin

Traditionelle Chinesische Medizin

Orthomolekularmedizin

Ästhetische Medizin

Energiemedizin

Akupunktur

 

Lindenstr. 11

48282 Emsdetten

Rufen Sie einfach an unter

02572 / 960 5767

 

Email: mail@tcm-herzog.de

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.